GTS-Regeln

Liebe Ganztagskinder,

wo viele Menschen zusammen leben, gibt es Regeln. Auch die Ganztagsschule ist eine Schule und die Regeln des Vormittags gelten am Nachmittag genauso. Hinzu kommt:

Das Essen klappt schon ganz gut; es ist noch etwas laut, aber insgesamt benehmen sich alle bei Tisch. Nur einzelne muss man noch darauf hinweisen, dass die Regeln auch für sie gemacht wurden. Unzufriedenheit verursacht das Ranzen- und Jackendurcheinander im Flur; das muss besser werden:

Also: Jacken aufhängen, Ranzen an der Seite aufstellen!

Die Hausaufgaben werden von den meisten Kindern ordentlich erledigt, aber nicht von allen. Die Schule hat den Eltern versprochen, dass ihre Kinder alle Aufgaben hier erledigen können; das verpflichtet alle Kinder die Zeit dazu auch nutzen. Die Hausaufgabenstunde ist feste Lernzeit. Wer schnell fertig ist, kann sich vorbereiten oder etwas wiederholen, in Karteien üben oder eines der vielen Lernspiele ausprobieren.

Also: Getobt wird nicht, dafür ist später Gelegenheit!

Die AGs beginnen zu festen Zeiten und sind eine Art Unterricht. Darum gelten auch die Regeln des Unterrichts: Es geht pünktlich los, Kleidung wird draußen an die Haken gehängt, drinnen herrschen Ruhe und Ordnung, jeder hat einen Platz und einen Auftrag. Viele haben das begriffen und halten sich daran, einige muss man aber ständig suchen und rufen.

Also: Pünktlich aufstellen! Wer in fremden Sälen ist, findet manches interessant, aber an den Sachen anderer Kinder und Lehrerinnen hat niemand etwas zu suchen! Also: Hände weg von Dingen, die anderen gehören!

In der Pause gelten die gleichen Regeln wie am Vormittag: Spielt friedlich, Bleibt auf dem Schulhof oder der Wiese, hört auf die Aufsicht, haltet die Toiletten sauber! Die Obstverteilung ist etwas Besonderes nur für GTS-Kinder. Viele gehen aber mit den Lebensmitteln um wie mit Abfall. Da wird weggeworfen, fallen gelassen, plattgetreten, rumgekickt. Die echten Abfälle werden auch nicht einfach auf den Schulhof geworfen, dafür gibt es Mülleimer, meist sogar eine Extraschüssel für die Biomüll! Also: Mit Lebensmitteln sorgsam und hygienisch umgehen!

Das Ende der Pause wird durch ein Signal deutlich angezeigt. Spiele werden dann beendet und alle stellen sich zur AG auf. In zwei Minuten muss das passiert sein! Also: Auf die Zeichen achten, auf die AG-Leiter hören!

Regelkunde: Wer Regeln nicht beachtet, muss sie manchmal abschreiben, damit er/sie das alles besser behält. Es geht aber auch ohne, oder? Also: regeln einhalten!

Ich wünsche allen eine gute Zeit

Schulleitung

Tischregeln

Vor dem Essen:

Du stellst den Ranzen ordentlich ab und hängst deine Jacke und Mütze auf. Du meldest dich zum Essen an und wäschst deine Hände. Du gehst langsam an deinen Platz.

Beim Essen:

Du nimmst dir nur so viel, wie du essen willst. Du beginnst, wenn alle in der Tischgruppe ihr Essen haben: Guten Appetit!

Du beachtest die Tischsitten: – – –

Nicht reden beim Essen, nicht essen beim Reden! Besteck benutzen, nicht kleckern! Essen ist kein Spielzeug!

Du räumst ab, wenn alle am Tisch fertig sind.

Nach dem Essen:

Du bringst dein Geschirr zurück und entsorgst die Reste. Du hältst deinen Platz sauber und meldest dich ab. Du verlässt leise und langsam den Saal.

Diese Tischregeln wurden erarbeitet am 17.08.2010 mit den Ganztagsschülerinnen und –schülern der Adam-Elsheimer-Grundschule Stadecken-Elsheim